AKTUELLER TIPP: Jetzt Servicetermin für Ihren Segway reservieren. Service-Hotline: +43 699 10 11 88 00 office@primaservice.at

Tap To Call
Home » Allgemein » Segway – Tipp: Achte auf den Reifendruck!

Segway – Tipp: Achte auf den Reifendruck!

Warum ist es so wichtig den Reifendruck am Segway zu prüfen?

Es ist wieder an der Zeit die Segways aus dem Winterschlaf zu holen und die ersten Ausfahrten zu genießen!

Neben dem Erneuern der Infokey-Batterie (Batterietype: CR 2430), gibt es eine Sache die unbedingt vor der ersten Ausfahrt gemacht werden muss – die Kontrolle des Reifendrucks.

Dabei ist es nicht so wichtig, wie hoch der Reifendruck (in bar) tatsächlich ist – viel wichtiger ist die Tatsache, dass in beiden Räder derselbe Reifendruck vorhanden sein muss!!!

Wenn der Reifendruck in beiden Rädern sehr unterschiedlich ist, wird der Segway beinahe unfahrbar. Es kann sogar passieren, dass der Fahrer aus diesem Grund zu Sturz kommt.

Die typischen „Anzeichen“ im Fahrverhalten eines Segways mit „sehr“ unterschiedlichem Reifendruck sind:
  • Der Segway kippt während der Fahrt „nach vorne“ weg
  • Der Segway „zieht zur Seite“ (rechts oder links) ohne dass der Fahrer einlenkt

Die Ventile an den Segwayreifen sind gleich wie bei allen Autos. Daher kann mit jedem Kompressor (auch auf jeder Tankstelle) der Reifendruck überprüft und nachgefüllt werden.

Empfohlener Reifendruck aus der Praxis:

Segway i2 und i2 SE: 1,2 – 1,5 bar (mit original Felgen und original Reifen)

Segway x2 und x2 SE: 0,5 – 0,9 bar (mit original Felgen und original Reifen)

FAUSTREGEL:

Je niedriger der Reifendruck, desto mehr Unebenheiten werden von den Reifen abgefedert und das Fahren fühlt sich für den Fahrer komfortabler an. Allerdings ist auch die Reichweite pro Akkuladung bei geringem Reifendruck um einige Kilometer geringer. Auch der Grip der Reifen im schwierigem Gelände oder bei rutschigem Untergrund ist mit weniger Reifendruck wesentlich besser.

Bei hohem Reifendruck erzielt man die höchste Reichweite, aber auch den wenigsten Grip; der Segway fährt sich sehr „steif“ und der Fahrer spürt kleine Unebenheiten.

Am besten ist es 3 – 4 mal pro Saison den Reifendruck zu überprüfen und darauf zu achten, dass in beiden Reifen mit demselben Reifendruck gefahren wird.

Segway Reifen, Segway Reifendruck
Die Ventile am Segway i2 und i2 SE sind innenliegend. Den Segway zum Luft einpumpen auf eine der beiden Felgen kippen.
Segway Reifen, Segway Reifendruck
Jetzt wird der umgekippte Segway am Lenker so weit im Kreis gedreht bis das Ventil innen an der Felge unterhalb des Akkus zum Vorschein kommt.

Für weitere Details, können Sie mich telefonisch jederzeit erreichen (+43 699 10 11 88 00) oder senden Sie mir ein kurzes Mail an
office@primaservice.at

Über einen Like auf Facebook würden wir uns sehr freuen!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.